Freitag, 4. August 2017

Interview mit Vanessa Hillmann

Hallo ihr Lieben,

im Rahmen des Autorentages mit Vanessa Hillmann gibt es natürlich auch ein Autoreninterview. 

Das Interview habe ich zusammen mit der lieben Nadja Kirja Fairy  erarbeitet. Der erste Teil des Interview´s wird auf ihrem Blog veröffentlicht und den zweiten Teil könnt ihr hier nachlesen. 


Foto Ecker, Grafing


 Dann geht es auch direkt los:





- Vanessa, was hat dich zu deinem Buch Galatea inspiriert bzw. wie bist du auf diese Geschichte gekommen?
Das weiß ich eigentlich gar nicht mehr so genau. Die Geschichte sollte ja ursprünglich nur ein einziges Fantasybuch ohne Romantik werden und sich um das Mondfeuer drehen (bis alle Charaktere anfingen, verkuppelt werden zu wollen). Nessie war zu dieser Zeit nur ein Nebencharakter und ihr Gespräch mit den Riesen wäre bestimmt genau wie das Gespräch mit den Drachen, das es nicht in die finale Version von Galatea geschafft hat, am Ende rausgekürzt worden. Aber dann war da plötzlich etwas... Und plötzlich begann Nessie, mir ihre Geschichte zu erzählen, und sie ging mir so ans Herz, dass ich sie einfach aufschreiben musste. So habe ich tatsächlich Band 2 auch noch vor Band 1 geschrieben.
 
- Sind noch weitere Mondfeuer Geschichten geplant?
Ja, mehrere! Insgesamt plane ich 5-6 Bände. Das kommt noch darauf an, was meine Charaktere in Band 5 vorhaben... Vielleicht werden es also „nur“ 5 Bände und eine Kurzgeschichte, vielleicht teilt sich das Ganze am Ende auch etwas anders auf, wer weiß. Da ich meine Bücher nicht vorher durchplane, kann ich das noch nicht so genau sagen. Aber 5 werden es mindestens :-)

- Wieviel von dir steckt in deinen Charakteren?
Ich denke, in jedem Charakter steckt ein kleines bisschen von mir. Das kann man als Autor gar nicht vermeiden, egal wie sehr man es versucht. Aber es gibt eigentlich keinen, mit dem ich mich wirklich identifiziere. Dafür sind sie zu eigenständige Persönlichkeiten.

- Mit welchem deiner Charaktere aus Galatea würdest du am liebsten ein paar Stunden verbringen und was würdet ihr machen? 
Ich denke, ich würde mich sehr gern mal mit Galatea selbst treffen, nur zum Reden. Stellt euch nur mal vor, was sie schon alles erlebt hat in den verschiedenen Zeitaltern. Das wäre wirklich unglaublich interessant.

- Nehmen wir an, du hast 3 Wünsche frei. Was wünscht du dir?
Gesundheit für alle, die mir wichtig sind. Also für meine Familie, meine Freunde und meine Haustiere. Wenn das als 1 Wunsch gewertet wird und ich noch 2 weitere frei habe, würde ich mir wünschen, dass es keine Tierquälerei mehr gibt, denn das finde ich ganz furchtbar. Und als letztes, auch wenn es klischeehaft klingt, würde ich mir wünschen, dass es keine Gewalt mehr gibt. Ich finde es schrecklich, dass man heutzutage nicht mehr den Fernseher einschalten oder ins Internet gehen kann, ohne über irgendwelchen grausamen Schlagzeilen zu stolpern. Da hat man schon keine Lust mehr, Nachrichten zu schauen oder Zeitung zu lesen.

- Gibt es noch etwas, was du den Lesern mitteilen möchtest?
Ich bin einfach froh, dass es euch gibt! Dass ihr mir die Möglichkeit gebt, euch meine magische Welt zu zeigen und euch die Geschichten meiner Charaktere zu erzählen. Danke dafür! Und ganz besonderen Dank an diejenigen, die mir Feedback geben, die Rezensionen schreiben und über mein Buch reden und mir dadurch helfen, meine Geschichten in die Welt zu tragen! Ihr seid super!


Vanessa, vielen lieben Dank noch einmal, dass du dich für das INterview zur Verfügung gestellt hast. 

Ich hoffe euch haben die Interviews von Nadja und mir gefallen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen