Freitag, 4. August 2017

Wächter - Wahre Liebe ohne Chance?



Autor:   Jessica Stephens
Verlag: Selfpublisher 
Seiten: 313 
ISBN: 978-1520556437
Preis: 11,99€ (TB) 2,99€ (E-Book)

Klappentext:
Seit Melodys einundzwanzigsten Geburtstag sind gerade einmal ein paar Tage vergangen, als sich mit einem mysteriösen Brief ihre Lebensplanung schlagartig verändert. Da sie durch die Abstammung ihrer Mutter das Wächter-Gen geerbt hat, eröffnet sich für sie eine unbekannte magische Welt. Aber in dieser Welt der Wächter und Hüter gibt es eine unumstößliche Regel „Liebesbeziehungen sind verboten.“ Zu Beginn scheint diese Regel für Melody unwichtig, bis sie auf den charmanten Ethan Collister trifft, welcher ihre Welt auf den Kopf stellt.
(Quelle: Amazon)


Meine Meinung:
Das Cover ist in wunderschönen blautönen gehalten mit einer Frau, welche meiner Meinung nach Melody die Hauptprotagonistin darstellen soll. Es ist schlicht aber es gefällt mir richtig gut. 

Der Schreibstil von Jessica Stephens hat mich sehr angesprochen. Sie hat eine tolle Spannung aufgebaut und diese auch bis zum Schluss halten können. 

In die Geschichte selbst wird man recht schnell geworfen. Gleich zu Beginn geht es los, dass Melody in die Wächter-Akademie einberufen wurde und dort auch die restlichen Charaktere wie Ethan, Megan und Logan kennenlernt. 
Was ich ein bisschen schade fand, war, dass die Geschichte selbst ziemlich schnelllebig ist. Es passiert sehr viel in kürzester Zeit. Ich hätte mich über etwas mehr Hintergrundinformationen der Wächter gefreut. Auch habe ich mir am Anfang etwas schwer getan mit der Liebesgeschichte zwischen Ethan und Melody da dies auch so schnell ging.  

Aber dennoch ist es eine sehr gelungene Geschichte mit viel Potential nach oben. Ich freue mich schon sehr auf den 2. Band und hoffe, dass dort ein paar meiner offenen Fragen beantwortet werden. 

Vielen Dank an Jessica Stephens für das Leseexemplar. 




Meine Wertung:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen